Unlängst kam zu uns ein Fahrer eines Mittelklassemodells und erzählte uns, dass er bei ca. 130 km/h starkes Rütteln – herrührend vom Fahrzeugunterboden – verspürte. Wir gingen auf Probefahrt, konnten den Sachverhalt bestätigen und machten uns auf die Suche nach der Unwucht.
Die Räder waren in Ordnung, auch die elastischen Scheiben an der Kardanwelle noch in einwandfreiem Zustand. Wir untersuchten das Fahrzeug nun genau auf der Hebebühne, machten hier auch Laufversuche. Ohne Erfolg, das Schütteln war nach wie vor bei der angegebenen Geschwindigkeit vorhanden. Um es kurz zu machen: Die Ursache der Störung fanden wir erst nach einer gründlichen Reinigung des Unterbodens und genauer Kontrolle aller Bauteile. Es fehlte ein aufgepunktetes Wuchtgewicht an der Kardanwelle. Kardanwellen sind sehr genau ausgewuchtet.
Auch wenn nur einige Gramm eines Unwuchtgewichtes fehlen, kommt es zu gewaltigen Rüttelerscheinungen.
Wir ließen die Kardanwelle neu auswuchten, und die Störung war behoben.